Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Freitag, 18. März 2016

Seemannschaft/Fachliteratur/Fachwörterbuch

Seemannschaft/Fachliteratur/Fachwörterbuch

12-Volt-Kfz-Steckdose = Rundstecker, vormals Zigarettenanzünder für Mobiltelefone, Videoakkus etc
Echolot = Damit wird die annähernde Wassertiefe unter dem Kiel ermittelt, wobei der Bug schon auf einem Felsen aufgelaufen sein kann
Hydraulisches Bugstrahlruder = dieses kann, solange die Maschine läuft, im Gegensatz zu elektrischen, ständig betrieben werden
Seitendeck = die Verbindungswege zwischen Bug (Vorschiff) und Heck (Achtern) die jeweils Steuerbord und Backbord vorhanden sind
Gangbord = Auf dem Bugdeck (Vorschiff) der von Beschlägen freigehaltene Passiergang zum Ankerspill, mittschiffs wird auch von Seitendecks gesprochen
Bimini = Sonnensegel, wird über dem Außensteuerstand (Brücke) aufgespannt und soll vor Sonne und Regen schützen
Warmwasserheizung = Wasser wird in einem Heizkessel erhitzt und in die Radiatoren in den Kabinen gepumpt, funktioniert wie die üblichen „Zentralheizungen“ zu Hause
Landstrom-unabhängige Steckdosen = Strom von 220 V-Volt werden über einen Inverter geliefert, falls keine Landstromverbindung möglich ist.
Mückenschutzgitter = werden an den Fenstern der Schlafkabinen angebracht

Weitere Fachwörter finden Sie im Forum, hier im Blog oder in den jeweiligen Kapitäns Handbüchern, wie z.B. dem „Masuren Waterway Guide“ (gibt es bei HanseNautic, Freytag & Berndt oder AMAZON und allen guten Buchhandlungen).
Auch wenn nun für die meisten Hausbootreviere, wie auch am Masuren Waterway, kein Bootsführerschein mehr erforderlich ist, sollte man sich für so einen schönen aktiven Bootsurlaub, natürlich mit möglichst viel maritimer Literatur vorbereiten, damit die Hausbootferien wirklich ein ungetrübter Genuss werden.

Im Guide finden Sie auch eine Checkliste, mit der geprüft werden kann, auf was man bei Buchung eines Hausbootes, unbedingt achten sollte.


Keine Kommentare:

Kommentar posten