Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Sonntag, 13. März 2016

Anlegen, Festmachen, Landing und Ankern (Masuren Waterway)

Anlegen, Festmachen, Landing und Ankern am Masuren Waterway (Große Masurischen Seen), Masurische Seenplatte

Jedes Boot braucht einen Platz wo es liegen kann, denn im Unterschied zum Auto kann ein Hausboot nicht rechts ranfahren und man kann einfach aussteigen.
Anlegen: Im spitzen Winkel nähert sich ein Hausboot, gegen Wind und Strömung, einer Anlegestelle, dies kann ein Steg (Jetty) ein Kai oder ein Schwimmsteg (Floating Jetty sein). Sobald es diese Anlegestelle erreicht hat wird durch Maschine rückwärts das Hausboot gestoppt und festgemacht. Dies ist eigentlich nur in Ports, Marinas oder Boatyards möglich.
Dabei wird es aus Platzgründen notwendig sein, dass man mit dem Heck, also römisch katholisch, anlegt. Hausboote sollten maximal 0,75 Meter Tauchtiefe haben, damit sie zumindest am Kopf einer Steganlage (Jetty) anlegen können.
Festmachen: Das Hausboot wird mit mindestens zwei Leinen (Festmacher) an den vorhanden Pollern, Klampen oder Ringen festgemacht, nicht angebunden.
Landing: An seichten, flachen  sandigen Stellen, kann  man ein Hausboot ganz leicht mit dem Bug aufsetzen lassen und zur Sicherheit einen Heckanker ausbringen. Der Bug wird mit einer Leine und Mooringstake am Ufer festgemacht. Das Festmachen an Bäumen ist verboten. Es gibt eine Reihe von diesen Bindugi (Biwaki) Plätzen. Diese werden aber meist von Seglern benutzt. Die Kormoran Boote (Hausboote) haben Mooringstakes und Hammer an Bord.
Bankmooring: Am weichen und hohen Grasufer festmachen, also auch mit Mooringstakes und Leinen (kein Strick) das Hausboot vertäuen. In den Kanälen ist das Anlegen nicht erlaubt.
Ankern: In einer ruhigen windgeschützten schönen Bucht wird die Wassertiefe gelotet und dann der Anker mit der 5-7 fachen Wassertiefe an Kettenlänge ausgebracht. Ein Dingi ist vorteilhaft, damit man ans Ufer kann. Nur Erfahrene sollten vor Anker übernachten.
Anmerkung:
 Mit der Suchfunktion finden Sie noch weitere Stichwörter. Im Guide finden Sie übrigens alles was Sie zu den o. a. Themen wissen sollten.

Sofern Sie Fragen haben, könnten Sie diese im Forum stellen. Unter „Gästebuch“ brauchen Sie sich nicht einmal anmelden?

Bibliografie:

Keine Kommentare:

Kommentar posten