Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Mittwoch, 17. Januar 2018

Stromversorgung am Hausboot

Stromversorgung am Hausboot

Bei den vielen elektronischen Geräten die heute mitgeschleppt werden ist natürlich auch die Stromversorgung am Hausboot von großem Interesse, vor allem bei der Jugend.
Alos vorab, über die KFZ (Zigarettenanzünder) Steckdose, die eigentlich jedes Hausboot haben muss kann das Ladegeräte für Ihr Mobilfunkgerät (Handy) immer aufgeladen werden. Leistungsaufnahme bis 150W.
Solange das Landstromkabel noch nicht an Land an einer Steckdose eingesteckt wurde, haben Sie an Bord einen Inverter, also an den Steckdosen können Sie Ladegeräte, Rasierer und Laptop anschliessen. Voraussetzung ist natürlich, dass die Batterien aufgeladen sind, also mindestens 1 Stunde pro Tag, gefahren wurde.
Mit dem Einstecken des Landstromkabels an eine Steckdose an Land, wird das Bordnetz an allen Steckdosen, haben Sie in jeder Kabine,  automatisch auf 220 V, also wie zu Hause, umgeschaltet. Leistungsaufnahme  über 2000 W. CD/MP3 sollte über einen Cinch/USB Anschluss auch immer möglich sein. Allerdings nicht in jeder Kabine sonder auch nur am Steuerstand. Übrigens über ein Kopfhörerkabel mit Cinch/Klinkenstecker können Sie Ihre Audiogeräte wie IPhone,IPad oder MP3 Player anschliessen.
Prüfen Sie diese Möglichkeiten also auch vor Ihrer Buchung. Bei den Hausbooten der Kormoran Klasse und der Europaklasse haben Sie alle Möglichkeiten. Bei der Europa müssen Sie beim Wechsel zum Landstromanschluss am Schaltschrank umschalten. Bei Kormoran erfolgt alles automatisch. Finden Sie auch im Guide.
http://www.kuhnle-tours.de/fileadmin/user_upload/Kuhnle_Tours/bilder/1180x614%20Bildergalerie/Boote/Kormoran-Steuerstand-innen.jpg

Keine Kommentare:

Kommentar posten