Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Samstag, 1. April 2017

Wehre am Masuren Waterway

Wehre am Masuren Waterway

Wie ich schon mehrfach erläutert habe und auch im Guide ausführlich beschrieben, ist die Aufgabe der Navigationsbehörde (RZGW), primär, für einen konstanten Wasserstand von 1,4 bzw. 2,2 Meter in den Seen und 1,2 Meter in den Kanälen zu sorgen.
Die Wasserescheide befindet sich am Kula Kanal. Im Norden wird der Abfluss über die Angerrap durch die Wehre bei Angerburg gesteuert. Im Süden durch die Wehre von Wyszka und Karwik. Das Wehr von Guschienen regelt nur den Abfluss vom Niedersee in den Beldahnsee. Der Große Masurische Kanal ist durch einen Kofferdamm nach 3 km gesperrt, das dortige 1, Walzenwehr ist nicht mehr in Funktion.
Johannisburg hat kein Wehr, deshalb kann der Wasserstand des Roschsees und der Pisa auch nicht geregelt werden. Für die Pisa, die den Abfluss nach Süden regelt, ist der Pegel in Johannisburg mit 189 cm massgebend. Die Wehre die am Masuren Waterway in Verwendung sind, werden durch Schütze ferngesteuert. Siehe auch Seite 12 im Guide. Mit der Suchfunktion „Wasserstand“ können Sie dazu noch weitere Beiträge lesen.

Wehr und Schütze in Wyszka, so sehen in etwa alle Wehre (Schütze) am Masuren Waterway aus
Allgemein zu Schützen
Wehre Allgemein
Wasserstand/Pegelstand (Klicken Sie auf das oberste schwarze Dreieck)

http://www.warszawa.rzgw.gov.pl/OKI/stany_wod.html

In dem kleinen Häuschen mit dem spitzen Giebel befindet sich der Pegel in Lötzen, direkt am Kanal kann er abgelesen werden

Bildergebnis für Rüdiger Steinacher

Keine Kommentare:

Kommentar posten