Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Dienstag, 12. März 2013

Seemannschaft, “Hafenmanöver”

Seemannschaft, “Hafenmanöver”

Meist ist der Steg oder Jetty auch noch mit Kleinfahrzeugen belegt, zumal man auch noch die Wassertiefe warschauen muß! Das Bild zeigt den Hafen/Marina des Hotel "Ognisty Ptak".
http://goo.gl/maps/tHXkw

http://goo.gl/maps/Wc7rx




Heute blätterte ich so die verschiedenen Bootszeitschriften durch, fand aber nichts Aufregendes, doch da im “Skipper” las ich etwas über “Das richtige Hafenmanöver”, ein kurzer Kontrollblick, ja da stand tatsächlich fast dasselbe wir in meinen Kapitäns Handbüchern.

Darf man daraus den Schluss ziehen, dass auch die Monatszeitschrift “Skipper” der Meinung ist, dass auch die “alten Hasen” eine Auffrischung in Theorie brauchen könnten.

Ja in der Tat, was ich da alles in Irland sah, ließ mir manchmal die Haare zu Berge stehen, noch dazu von Leuten, die behaupteten schon x-mal am Shannon gewesen zu sein, mag ja sein, aber gelernt haben sie dabei nichts, auch nicht aus der Literatur.

Dieselben Leute haben sich in Blogs über meine Bücher lustig gemacht. Erfreulicherweise aber nur eine Minderheit von Rabulisten.

In Masuren war dies schon von Anfang an anders, da das Revier ursprünglich nur mit Sportbootführerschein zugelassen war.

Die ersten Auflagen des “Masuren Waterway Guide” enthielten deshalb kaum etwas über Seemannschaft, erst in der 4. Auflage wurde dies, aber nur in groben Zügen, nachgeholt.

Wer also noch eine Ausgabe meiner alten Kapitäns Handbücher ergattern kann, dürfte sich da noch etwas an erfahrenem Wissen anlesen können.

Da in Masuren hauptsächlich mit dem Achtersteven, also römisch katholisch angelegt wird, sollten auch alte Hasen, dieser Methode, viel Aufmerksamkeit widmen. Der etwas aufwendigen Anlegetechnik habe ich zumindest verbal einige Aufmerksamkeit geschenkt.

Wir hatten am Anfang als Zweiercrew mit der EUROPA 400 Glück, die ersten derartigen Anlegemanöver die wir ad hoc fahren mussten, glückten überraschend gut, vermutlich weil der ganze Hafen zusah und wir keine Alternative hatten.

Wer dazu noch mehr wissen möchte, kann gerne im Forum diskutieren, falls er was lernen möchte.

Wir fahren zwar seit 42 Jahren mit allen möglichen Booten, aber lernen noch jeden Tag etwas dazu. Wer meint er hat ausgelernt ist ein Dicktuer?

Keine Kommentare:

Kommentar posten