Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Samstag, 30. März 2013

Lagerfeuer (bonfire)

Lagerfeuer (bonfire)





Immer wieder wir gefragt ob man beim Bootsurlaub auch ein Lagerfeuer machen darf?

Grundsätzlich ist es so, wenn Sie ein Scout sind und mit Birkenrinde und Tannenreisig ohne Anzündhilfe ein rauchloses Feuer anmachen können, dann stehen die Aktien für Sie schon günstig.

Grundsätzlich habe ich schon etwas dagegen und andere Leute offensichtlich auch, wenn an allen unmöglichen Stellen ein dilettantischer Feuerplatz errichtet wird.

Masuren


Hier können Sie an allen “Biwacks” , die sehr zahlreich sind, ein Lagerfeuer entzünden. Auch an den meisten Anlegstellen befindet sich ein “Feuerplatz”. Manchmal sind auch richtige Grillplätze vorhanden. Man geht aber davon aus, dass Sie das auch können und mit der nötigen Umsicht bewerkstelligen.

Natürlich nimmt man nur Fallholz und verstümmelt keine Bäume? Das ein Feuer auch ordentlich gelöscht wird ist ja klar? Oder?

Es ist üblich, dass man die halbe Nacht ums Feuer sitzt und auch singt und musiziert, jeder setzt sich dazu, natürlich fragt man zuvor höflich.

Denken Sie aber daran, dies ist ein Naturparadies und die Leute sind im Umgang mit diesem Kleinod auch geübt.

Ein Stadtmensch muss da noch einiges lernen?

In Masuren geht es noch sehr zünftig zu, hoffen wir, dass dies auch so bleibt, dort ist die so genannte Campingidee noch sehr verbreitet, denn früher war man eigentlich nur mit Kajak und Zelt unterwegs.




Unsere Klapeda, eine Kormoran 1140, im Stadthafen von Angerburg, vorsichtig navigieren, Detailskizze im Masuren Waterway Guide

Keine Kommentare:

Kommentar posten