Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Montag, 18. Juni 2018

Festmachen eines Hausbootes

Festmachen eines Hausbootes

Ein Hausboot wird nicht „angebunden“ sondern festgemacht. Dabei ist es nicht notwendig, dass die Klampe des Hausbootes genau einem Poller oder einer Klampe am Steg (Jetty) gegenüberliegt.
Das Festmachen mit „Springs“ (Leine im spitzen Winkel zum Poller) ist immer vorteilhaft, liegt das Boot doch gut fest, kann aber bei einer leichten Wellenbewegung noch gut „arbeiten“ und reißt nicht an den Leinen.
Das folgende Beispiel unseres Hausbootes soll nur eine Anregung sein, ist auch nicht einwandfrei und seemännisch perfekt festgemacht, aber so geht es ganz gut. Weitere Festmachetechniken finden Sie im Guide.

Festmachen eines Hausbootes mit Springs am Masuren Waterway (c) Rüdiger Steinacher


Keine Kommentare:

Kommentar posten