Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Dienstag, 13. Dezember 2016

Umwelt, Umweltschutz auf den Großen Masurischen Seen

Umwelt, Umweltschutz auf den Großen Masurischen Seen

In diesem einmaligen Naturefugium mit seiner herrlichen Landschaft und dem wunderbaren Baumbestand ist es sicher verständlich, dass die Umwelt gut erhalten und gepflegt wird. Waren es früher nur ein paar Boote oder Camper die nicht viel Schaden anrichten konnten, so sind heute die vielen Segler- und Hausbooturlauber schon eine echte Gefahr.
Es ist also unbedingt nötig, dass auch Sie Ihren Beitrag leisten. Wenn Sie ein gutes Hausboot mieten, natürlich mit Fäkalientank und wenn die Technik so ausgerichtet ist, dass auch Dusche, Waschbecken und Küchenspüle das Abwasser noch im Fäkalientank sammeln, dann sind Sie auch der sicheren Seite. Die Kormoran Klasse ist so ein Hausboottyp der dies bietet.
Es gibt dann noch ein paar Kleinigkeiten die zu beachten sind, aber dies sagt einem ja schon der gesunde Menschenverstand, nehmen Sie das Folgende also nur noch zur Gedankenstütze.
Spülen Sie nie Ihr Geschirr im See und verwenden Sie keine Spülmittel, wenn diese in den See gelangen könnten und schütten Sie auch keine Milch oder Cafereste in den See.
Das Betreten von Naturschutzgebieten ist streng verboten, auch das Anlegen oder Ankern dort.
Ankern ist sonst überall erlaubt, auch vor Privateigentum, allerdings darf das Land nur mit Erlaubnis betreten werden und eine Gebühr kann verlangt werden. Gebühren müssen allerdings angeschlagen sein, besonders in den Marinas/Ports.
Das Festmachen an Bäumen ist verboten, verwenden Sie Mooringstakes (Erdhaken). Feuer darf überall gemacht werden, aber nur am Wasser und 100 Meter vom Waldrand entfernt. Nester, Ameisenhaufen und die Vegetation, auch das Schilf dürfen nicht zerstört werden, auch Lärm ist zu vermeiden. Für Feuerholz nur Fallholz verwenden, niemals die Bäume oder Büsche beschädigen.
Natürlich darf auch nirgendwo Abfall hinterlassen werden, dieser ist ordentlich in die Abfalltonnen zu entsorgen.

Vorstehendes wurde in ähnlicher Form schon hier im Blog und auch im Guide behandelt. Im Anhang des Guide finden Sie auch eine Liste mit den Pump Out Stationen für die Fäkalien.


Bibliografie:
Falls Sie noch mehr über den „Masuren Waterway“ wissen wollen, dann versuchen Sie einmal den Masuren Waterway Guide? Enthält eine Menge Tabellen (Marinas/Ports/Pump Out) und eine handgezeichnete Karte der Gewässer und Wasserwege.

https://www.amazon.de/gp/offer-listing/3925750266/ref=dp_olp_new?ie=UTF8&condition=new
Basis von Kuhnle-Tours im DNV Resort mit den Kormoran Hausbooten (Hintergrund) am Masuren Waterway (Piaski) (c) Rüdiger Steinacher

Keine Kommentare:

Kommentar posten