Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Schleusen am Masuren Waterway

Schleusen

Liebe Leser,
wie schon mehrfach erwähnt, wenn Sie nicht schleusen wollen, brauchen Sie dies auch nicht zu tun. Die zwei Schleusen liegen genau im Süden und tangieren die Hauptrouten eigentlich nicht.
Wenn Sie dagegen zum Niedersee (Karte 25a) wollen oder einkaufen nach Rudzcanny (Ruciane), dann müssen Sie die Schleuse Guschienen durchfahren.
Die Schleusentechnik ist im Guide ausführlich beschrieben und für beide Schleusen unterschiedlich. Hier also nur ein paar Ergänzungen zu Guschienen (Karte 25a).

Einfahrt in die Schleuse wenn die Ampel grün zeigt. Fahren Sie zum oberen Tor und halten sich an die Nordseite der Schleusenkammer. Mit Ruder hart SB und kurzem Maschinenstoß bringen Sie das Heck an die Schleusenwand. Mit dem BSR machen Sie dies mit dem Bug. Nun mit dem Bootshaken eine der herunterhängenden Leinen aufnehmen und an der Mittelklampe fieren. Niemals festmachen. Das Schleusengeld, vorher an der blauen Tafel ablesen, abgezählt bereithalten und in den gereichten „Klingelbeutel“ werfen. Beim Ausfahren, lassen Sie die Segelboote zuerst passieren, hüten sich aber vor den liegenden Masten.

Kommentar zum unteren Bild:
Das hintere Segelboot, die sitzenden Personen bringen sich in Gefahr, niemals mit den Füßen abstossen.
Beim vorderen Segelboot ragt der Mast zu weit zum Dampfer.

Schleuse Guschienen am Masuren Waterway (c) Rüdiger Steinacher

Keine Kommentare:

Kommentar posten