Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Samstag, 23. April 2016

Der Große Masurische Kanal am Masuren Waterway

Der Große Masurische Kanal am Masuren Waterway

Eine ausgezeichnete Bildersammlung, noch dazu mit guten Beschreibungen. Wenn ich mich immer wieder mit dem Thema beschäftige, dann nur um die Möglichkeiten der Wasserwege zu erforschen und Möglichkeiten aufzuzeigen. Es gibt ja mittlerweile Bestrebungen den Kanal zu revitalisieren. Sie haben ja auch schon Bilder gesehen, wir haben an der Mündung des Kanals auch schon mit dem Hausboot angelegt. Mauerwald (Mamerki) ist ein schöner Übernachtungsplatz, die Bunker muss man nicht unbedingt gesehen haben, sind aber ein geschichtliches Relikt (Karte 1).
Das Walzenwehr das den Zufluss zum Rehsauer See regelt und damit auch den Abfluss aus dem Großen Masurischen Kanal, also neben dem Wehr in Angerburg den Waterlevel im nördlichen Bereich des Masuren Waterways regelt.
Die letzte Brücke an der Mündung des Kanals bei Mauerwald wurde nicht gesprengt
Die Eisenbahnbrücke der Stecke Angerburg- Rastenburg, dies war auch die Hauptverbindung zwischen Wolfsschanze und dem OKW Anna in Mamerki (Mauerwald)
Die Schleuse Sandhof regelt den Abfluss aus dem Rehsauer See
Das ist der Grund warum der Kanal auch im polnischen Hoheitsgebiet nicht schiffbar ist, weil bei den gesprengten Brücken die Reste noch im Kanal liegen, hier z.B. westlich der Eisenbahnbrücke
Dies soll die einzige nicht gesprengte Brücke sein, aber andere Quellen behaupten, nur die Brücke in Mamerki wurde nicht gesprengt

http://sniegon-frank.de/images/thumbnails/masurischer_kanal_21/zwischen_klein_bajoren_und_der_russischen_grenze_5_20160326_1703030957.jpg

Im nachfolgenden Bild sehen Sie an der Brücke von Mauerwald den Sender (weißes Kästchen) für den Pegel und die Rillen für die Stopptore an der Brücke. Ein Klick auf das Bild vergrößert (Sollte es nicht funktioneiren, nehmen Sie das Original ganz oben in der Übersicht).
http://sniegon-frank.de/images/thumbnails/masurischer_kanal_21/mauersee_bis_fuerstenau_3_20160326_1986973596.jpg

Dieser Ausschnitt wurde als Zitat aus dem o.a. Bild (URL) entnommen um es besser erklären zu können!
Berichtigung:
Zum OKH Mauerwald (meist als „Fritz“ + „Anna“ bezeichnet) hier noch einige Infos, um es explizit zu sagen, das OKW befand sich in der Wolfsschanze. Aber dies ist nur für die Geschichte relevant.

https://de.wikipedia.org/wiki/OKH_Mauerwald

Masuren Waterway, Mauerwald, Bunkersystem des OKH (c) Rüdiger Steinacher
Das Walzenwehr am Kanal vor dem Rehsauer See, regelt also den Abfluss aus dem Großen Masurischen Kanal. Dies ist eine Sicht vom Rehsauer See aus, also von Nord.
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/da/Kana%C5%82_Mazurski_Jaz_walcowy_Piaski_001.JPG
So sieht das Walzenwehr von Süden aus, hier wird der Abfluss  aus dem Kanal zum Rehsauer See gesteuert
http://sniegon-frank.de/images/thumbnails/masurischer_kanal_21/zwischen_fuerstenau_und_bajoren_2_20160326_1426986737.jpg

So funktioniert ein Walzenwehr

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/97/Schweinfurt_Walzenwehr_1.jpg

Hier können Sie die Arbeitsweise eines Walzenwehrs sehen, kann also auch hochgezogen werden, ist bei festen Wehren ja nicht möglich!

Keine Kommentare:

Kommentar posten