Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Montag, 3. Oktober 2016

Infrastruktur, Sanitäranlagen in den Häfen/Ports Marinas

Infrastruktur, Sanitäranlagen in den Häfen/Ports Marinas

Liebe Leser,
wie ich ja schon oft geschrieben habe, nehmen die Boote auf der Masurischen Seenplatte immer mehr zu und auch die Besatzungen werden immer zahlreicher.
Natürlich müssen da auch die erforderlichen Sanitärahnalgen entsprechend verfügbar sein, es können nicht alle in den Wald gehen, die Zeiten sind einfach vorbei, der Umweltschutz ist nun einfach wichtiger.
Besonders die Segelboote mit ihren sehr zahlreichen Besatzungen haben meist nur eine notdürftige Sanitäranlage und sind einfach auf die Infrastruktur der Marinas/Ports angewiesen. Sogar zum Abwaschen des Geschirrs brauchen diese eine Marina mit einer Küche.
Die Betreiber dieser Anlagen müssen dazu erhebliche Investitionen machen, deshalb ist es schon verständlich, dass dafür auch entsprechende Preise verlangt werden.
Wenn Sie dagegen ein gutes Hausboot mieten, dann haben Sie auch eine gute Sanitäranlage an Bord, meist sogar zwei Bäder mit WC, Dusche und Spüler in der Küche (Pantry). Der Schwarzwassertank muss groß genug sein um eine Woche damit auszukommen . Die Kormoran von Kuhnle-Tours hat einen 1500 Liter Fäkalientank mit dem Sie mindestens zwei Wochen auskommen, also keinen Pump Out brauchen.
In den diversen Foren wird immer wieder über die Preise in den Marinas gejammert, aber dies ist falsch, denn bei dem Touristenaufkommen muss der Umweltschutz Vorrang haben und dies kostet eben und wenn es noch Leute gibt die hinter die Büsche entsorgen, dann  ist das gelinde gesagt ein schweres Vergehen.
Wie schon mehrfach erwähnt, bei Locaboat (Nikolaiken) oder Kuhnle-Tours/DNV-Tours  (Piaski) können Sie Ihr Boot so zurückgeben wie Sie es übernommen haben, da diese Basen eigene Pump Out Stationen haben, brauchen Sie sich um nichts kümmern, dies wird alles von der Basis erledigt.
Bei allen anderen Vermietern, müssen Sie das Hausboot/Segelboot leer gepumpt zurückgeben oder eine hohe Gebühr bezahlen.
Ansonsten finden Sie im Anhang des Masuren Waterway Guide auch die Preise für die verschiedenen Leistungen der Infrastruktur in den Marinas/ Ports.
Sie wollen doch sicher nicht auf Ihr abendliches Bad verzichten? Oder? Also die Gewässer sauber halten! Natürlich sollte man auch nicht in das Schilf hineinfahren????

http://mazury.info.pl/foto/16-09-30-wrzesien-na-szlaku/wrzesien-na-mazurach-62.jpg

Die Pump Out Station in Rhein, Masuren Waterway, vor Benutzung die Wassertiefe prüfen (c) Rüdiger Steinacher
Basis von Kuhnle-Tours und DNV-Tours in Piaski, der kleine Kasten ist die Pump Out Station am Masuren Waterway (c) Rüdiger Steinacher

Keine Kommentare:

Kommentar posten