Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Sonntag, 17. Mai 2015

Computer & Co, brauche ich das? Bei einem Hausbooturlaub?

Computer & Co, brauche ich das?  Bei einem Hausbooturlaub?

Liebe Leser,
heute will ich einmal ein provokantes Thema anschneiden.
Warum mache ich einen Bootsurlaub ? Eigentlich ja nur, um einmal richtig abzuschalten und die Umwelt, also Fauna und Flora und die Gastronomie zu genießen.
Einen Computer brauche ich da nicht, auch kein GPS, alles was ich brauche ist ein Mobiltelefon für den Notfall, mehr nicht.
Wenn ich eine gute Papierkarte habe und die Seezeichen gut erkennen kann, dann genügt mir das.
Vor 45 Jahren als wir mit dem Bootsurlaub begannen, sind wir halt im Notfall mit dem Dingi an Land gegangen und haben in einem Farmhaus nach einem Telefon gesucht, ist auch gegangen.
Wer sich nicht einmal im Urlaub von diesen elektronischen Spielzeugen trennen kann, wird sicher keine Entschleunigung erleben? Oder?

Ein Radio an Bord genügt, selbst ein Fernseher ist nicht nötig, durch die Fenster sieht man genug?
Morgenstimmung in  Schwenten am Schwenzaitsee, Masuren (c) Rüdiger Steinacher

Morgenstimmung am Beldahnsee, Masuren, bei Kamien (Stein) (c) Rüdiger Steinacher



Bibliografie:
Denken Sie eventuell auch daran, dass es im Internet Leute gibt die die Meinungsfreiheit schon sehr überstrapazieren und allen möglichen Unsinn und Trash publizieren? Sorry? Wer es liest ist selber schuld?

Auf unserer Website http://www.wasserwege.net/news26.htm haben wir uns dazu schon geäußert, mehr Aufmerksamkeit wollen wir solchen Verrückten nicht widmen. Schade ist nur, dass ein deutscher Agent und Forumbetreiber, der damit Kunden fängt, solche Leute noch unterstützt? Wer Stunk macht, lockt offensichtlich Kunden an, sagen die Leute? Sensationsgier der Leute? Ich befasse mich nur mit dem Revier, sonst mit nichts?

Keine Kommentare:

Kommentar posten