Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Freitag, 4. August 2017

Seezeichen, Navigationsrinne, Wasserweg auf den Großen Masurischen Seen.

Seezeichen, Navigationsrinne, Wasserweg auf den Großen Masurischen Seen.

Um es wiederholt auszuführen, jedes Boot, ob Segler oder Hausboot, sollte sich unbedingt in der Navigationsrinne befinden, bzw. diese befahren.
Dieser Wasserweg ist mit Seezeichen, Bojen rot und grün markiert und sollte nie verlassen werden.
Außerhalb dieser Markierung, nach dem IALA System, drohen erhebliche Gefahren, besonders am Spirdingsee (Karte 20), zumal die meisten Hausboote im Unterwasserbereich nicht geschützt sind, die Kormoran Klasse hat da einen bestimmten besseren  technischen Schutz.
Ich kann nur dringend empfehlen, zumindest nach den Karten des Masuren Waterway Guide zu navigieren, denn diese Kurse sind geprüft.
Grundsätzlich ist aber der Bootsvermieter verantwortlich, ein gute sichere Papierkarte zur Verfügung zu stellen. Die elektronischen Karten die es so gibt sind auch nicht immer verlässlich, zumal das Starren auf den kleinen Bildschirm von der Aufmerksamkeit ablenkt. Das beste ist ein guter Ausguck und das Navigieren genau nach den Seezeichen in der Natur. Was die einzelnen Seezeichen bedeuten und wie sie aussehen ist im Guide ausführlich beschrieben.
Anmerkung:
Hier im Blog findet laufend ein Update zum „Masuren Waterway Guide“ statt, es ist also immer sehr empfehlenswert vor dem Antritt eines Bootsurelaubes bzw. von Bootsferien den Blog hier ausführlich zu lesen.
Aufgrund der großen Nachfrage haben wir und nun doch entschlossen einige Exemplare nachdrucken zu lassen.
In Österreich hat Freytag & Berndt sicher noch Exemplare vorrätig.

Keine Kommentare:

Kommentar posten