Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Samstag, 20. August 2016

Außenborder-Bootsantrieb, Viertakter

Außenborder-Bootsantrieb, Viertakter

Viele Hausboote werden heute aus Kontruktionsgründen mit einem Außenborder ausgerüstet. Nachfolgend einige rein subjektive Informationen.
War früher der Zweitakter noch etwas störanfällig, so ist heute der Viertakter sehr zuverlässig.
Aus meiner Sicht der einzige Nachteil, er wird mit Benzin betrieben und dies hat einen höheren Flammpunkt als Diesel.
Wichtig ist auch noch die Sicherungsleine (Lanyard) die beim Ziehen den Motor sofort stilllegt. Im offenen Boot sollte diese also immer am Handgelenk getragen werden.
Wir haben in USA schon sehr große Hausboote mit 54 Fuß mit einem 100 PS Außenborder gefahren. Über dessen Störungen will ich hier nicht berichten. Nur so viel, beim Anlegen, sollte er nicht absterben? Aber das war ja ein Zweitakter.
Trotzdem ist mir ein Innenborder Diesel doch lieber als ein Außenborder.
Große Hausboote in Masuren werden auch weiter mit Innenborder Maschinen ausgerüstet. Die Kormoran oder die EUROPA sind da die besten Beispiele. Auch die polnischen Werften die auch die Boote für LeBoat® herstellen, rüsten diese natürlich mit Innenbordmaschinen aus.
Wenn Sie also ein Hausboot mit Außenborder übernehmen, die Bedienung des Außenborders sehr genau erklären lassen und mitnotieren.
Gute Bedienungsanleitung, nur  als Beispiel
Eine übersichtliche Beurteilung
Test

Keine Kommentare:

Kommentar posten