Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Freitag, 18. April 2014

Wie finde ich das richtige Hausboot?

Schwenten, Ognisty ptak Hotelanalge mit Marina (c) Rüdiger Steinacher
Kormoran 1140 am Anleger von Ognisty ptak (c) Rüdiger Steinacher



Wie finde ich das richtige Hausboot?

Haben wir in unseren Kapitäns Handbüchern und Waterwayguides schon sehr viele nützliche oder nicht nützliche Tipps gegeben, also je nach Ansicht gehandelt, so wollen wir hier nochmals die wichtigsten Argumente zusammenfassen.
Was soll also ein Hausboot bieten oder wie sind meine Anforderungen an so ein „Vehikel“?
Es soll bequem sein, mindestens so wie ein guter Caravan oder ein Wohnmobil. Die Betten sollen so wie im Hotel ausgestattet sein. Eine oder auch zwei gute Duschen sollen vorhanden sein. Natürlich eine funktionierende Heizung. Große Tanks für Frisch- und Abwasser, damit wir möglichst autark sind und nicht dauernd nachtanken müssen. Eine gute Pantry mit Herd und Kühlschrank ist ja klar. Und das Wichtigste, da Boot muss gut steuerbar sein, bequem zum Anlegen, damit man nicht immer heraushüpfen muss und zur Sicherheit sollte noch eine Reling vorhanden sein, schon auch der Kinder wegen.
Die EUROPA400 hatten wir schon befahren, sehr schön und bequem, feine Betten, gute Duschen, leichte Treppe von der Pantry zum Salon. Ja aber die Heizung läuft ständig, da die Maschine kein Warmwasser produziert. Die Fäkalien werden auf hoher See verklappt und nicht ordentlich entsorgt. Die Tanks sind zu klein, man muss alle 2-3 Tage Wasser bunkern und auch an den Landanschluss muss das Boot jeden 2. Tag, sonst funktioniert die Batterieladung bzw. Heizungsanlage nicht.
Also haben wir es mit der Kormoran 1140 versucht. Heizung sehr gut, sogar Fußbodenheizung und Warmwasserheizung in allen Räumen. Abwasser wird sehr gut aufgefangen, sogar das Spülwasser in der Küche, alles wird ordentlich entsorgt. Große Tanks sind vorhanden, Abwasserentsorgung reicht nach 2 Wochen, Frischwasser eine Woche. Landanschluss wird automatisch geregelt. Die Steuerräder im Salon und auf der Flybridge sind einfach Klasse. Eigentlich alles OK, nur die Stufe von der Pantry in den Salon ist einfach zu steil zum Servieren des Frühstücks.
MasurenRad.de und Polen-Hausboote.de bieten auch eine Reihe von Hausbooten an die nicht ganz den o.a. Standard haben, dafür aber sehr preisgünstig sind. Wenn das Boot einen Außenborder hat, sollte es zumindest ein Viertakter sein, damit er nicht so störanfällig wie ein Zweitakter ist, ansonsten haben diese einfacheren Boote auch alles zu bieten was so Ihr Herz begehrt. Nur das Steuerrad ist mir zu modern. Nicht schiffig? Wichtig ist noch, ob die Bettwäsche und Handtücher geliefert werden und wie es mit dem Transfer aussieht?
Ganz allgemein, muss noch gesagt werden, dass man sich schon etwas mit Literatur vorbereiten sollte, denn wenn nun auch kein Führerschein mehr verlangt wird, ein wenig sollte man über die Seemannschaft schon wissen. Kartenlesen ist obligatorisch, GPS muss nicht sein. Kompass schon.


Keine Kommentare:

Kommentar posten