Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Mittwoch, 8. April 2020

Karten zur Navigation für die Masuren Waterways

Karten zur Navigation für die Masuren Waterways (Masuria), die Großen Masurischen Seen, Masurische Seenplatte

Ich hab schon sehr oft berichtet, dass es sinnvoll ist, nach den Seezeichen (Markern) in der Natur zu navigieren.
Die elektronischen Karten sind zwar sehr schön, aber immer auf den Bildschirm zu starren ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Im Übrigen, sind diese nicht immer verlässlich.
Verwenden Sie eine Papierkarte zur Übersicht, wie im Masuren Waterway Guide, die dortigen Kurse können zur Übersicht benutzt werden. Natürlich nur unter Einhaltung der Marker.
Herr Schwarz war so freundlich und hilfsbereit meine Karten kostenlos zu bearbeiten, bzw. mit Farbe zu versehen. Diese sind für die 14. Auflage, die irgendwann erscheint, vorgesehen. Vorerst sind die Karten noch nicht komplett. Kann sein, dass ich sie auch hier im Blog einstelle.
Vorerst finden Sie hier erstmal nur den Kartenschnitt.
Vorerst gibt es noch keine Verbindung zur Ostsee, da der Große Masurische Kanal nie fertiggestellt wurde. Die Pisa hat für große Boote nicht genügend Tauchtiefe (Waterdraft). Es ist allerdings geplant den Wasserweg von Johannisburg bis Warschau auch für Hausboote mit genügend Tauchtiefe auszubauen. Der Oberländerkanal gehört nicht zur Masurischen Seenplatte und hat auch keine Verbindung dorthin.

Kartenübersicht nördliche  Gewässer farblich bearbeitet von Dieter Schwarz © by Rüdiger Steinacher und Jochen Pechthold

Kartenübersicht südliche Gewässer farblich bearbeitet von Dieter Schwarz © by Rüdiger Steinacher und Jochen Pechthold



In der aktuellen 13. Auflage des Masuren Waterway Guide sind alle, also die einzelnen Karten natürlich enthalten, allerdings ohne Farbe.
Die Reviere  auf den Karten 4, 26 und 27 sind für Segler ideal, da für Verbrennungsmotoren verboten




Keine Kommentare:

Kommentar posten