Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Samstag, 10. März 2012

Hausbooturlaub in den Masuren, die Basen der Bootsvermieter

Die Masurische Seenplatte im ehemaligen Ostpreußen, also dem jetzigen Nordosten von Polen hat sich zu einem prächtigen Bootsrevier entwickelt. http://www.skipperguide.de/wiki/Masurische_Seenplatte

Vergleichbar ist das Revier mit Irland vor 40 Jahren, als auch dort die Natur noch unberührt war. Die Basen, also Stützpunkte der Bootsvermieter sind schön von Norden nach Süden verteilt.

In Steinort dem ehemaligen Sitz der Grafen von Lehndorff (Verschwörer des 20. Juli), hat Lanke Charter sein gemietetes zu hause. In Lötzen folgt http://www.masurenrad.de/ und “Schulz“ http://www.bootsurlaub.de/ im neuen Öko Hafen. In Nikolaiken hat sich Locaboat ® und Cardinal ®  http://www.locaboat.com/ auf der Westseite ein neues Domizil geschaffen, obwohl es am belebten Ostufer für den Skipper wesentlich bequemer war, da die Infrastruktur dort ausgezeichnet ist.

Letztendlich hat sich http://www.kuhnle-tours.de/ in Piaski ein Refugium geschaffen, das seinesgleichen sucht. DNV war dort schon mit einem RadlerResort gestartet, nun hat sich auch Kuhnle als Kooperationspartner dazugesellt. Ein schöner Steg wurde gebaut der als Anleger für die Boote herhält. Im Norden findet man noch eine große Marina mit Lebensmittelgeschäft die aber für eine Übernachtung schon 10 Sloty verlangt. Kuhnle organisiert gemeinsam mit DNV auch einen kostenlosen Bus Shuttle von Warschau Airport und Hauptbahnhof nach Piaski dem Juwel am Beldahnsee inmitten von herrlichen Kiefernwäldern.
Hier ein Bild von der Basis Kuhnle-Tours/DNV: http://www.dnv-tours.pl/wycieczki/oferta?3
Auch unter http://www.wasserwege.net/forum.htm ist unter dem Kapitel „Masuren“ oder „Boatoperator“ noch einiges zu finden. Zum Besuch des Forums müssen Sie sich allerdings anmelden, da dort wie jetzt üblich die allgemeinen Sicherheitsvorkehrungen gegen Störer in Kraft sind.






Wer noch mehr wissen will, der liest den “Masuren Waterway Guide” oder informiert sich bei http://www.wasserwege.net/

Keine Kommentare:

Kommentar posten