Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Montag, 7. Januar 2019

Waterway Guide, meine Philosophy (Philosophie) zum Thema Wasserwanderführer

Waterway Guide, meine Philosophy (Philosophie) zum Thema Wasserwanderführer

Es gibt nun schon sehr viele Hilfsmittel, wie Google Street View, Foren, Videos, Reisebeschreibungen, APPS und vielleicht noch mehr?
Trotzdem finde ich es immer noch praktikabel und sinnvoll, einen gedruckten Führer und Begleiter, also in Papierform, zu haben. Zum Ersten ist es eine gute Übersicht und zum Zweiten, kann man sofort nachsehen, ohne auf WLAN, Batterieladung oder Sonstiges zu achten.
Ich war es ja bisher gewöhnt vollkommen autark zu sein. Durch den Tod meiner Frau, war ich nun wieder gezwungen meinen  Sohn und ein anderes mal, eine Partnerin, an Bord zu nehmen.
Beide waren mit modernen Kommunikationsgeräten ausgestattet, so dass wir immer unseren Tagesablauf nach einem Hafen mit Landanschluss richten mussten. Dies hat mich gestört, weil ich das mit meiner bisherigen Organisation nicht nötig hatte. Die Batterieladung nach einem guten Tagestörn hatte unsere Stromreserven ausreichend geladen. Es reichte für Start, Pumpen und Licht. Zum Kochen und Heizen hatten wir ja Gas. Zum Telefonieren musste man halt per Dingi zum nächsten Bauernhof, falls man eine Panne hatte???? Aber es war eben noch echte Entschleunigung vom Alltag!!!!
Ich bin also weiterhin der Meinung, dass ein guter Guide in Papierform mit einem guten Update, über den PC, vor Urlaubsstart und guter Vorbereitung, vollkommen ausreicht. Zudem ist an jedem Morgen ein Tagesplan sinnvoll, also wie mir mal ein Segler schrieb: „da muss es schon mal schnellgehen“. Also wenn man alles gut vorbereitet, muss nichts schnell gehen, sondern geplant und sehr wohlüberlegt.
Ich mache mir für den Bootsurlaub eine Grobplanung und dann einen Tagesplan, der natürlich jeden Tag wieder neu umgestossen werden kann, aber an den Tagesplan sollte man sich halten, dann gibt es keine Überraschungen und Pannen.
Dies alles schafft man mit einem Papierguide am besten in den man sich wichtige Stellen auch eintragen kann, Schleusenhub und Brückendurchfahrten sind z.B. so ein Thema.
Also ich werde den „Masuren Waterway Guide“ noch eine Weile zur Verfügung stellen, sofern dies gewünscht wird und dann lassen wir es auslaufen, wenn die APPS immer häufiger werden. Man kann natürlich auch die Vorhänge zuziehen, die Aussicht ignorieren und nur auf den Bildschirm starren. Dies macht mir allerdings keine Freude, ich stehe lieber auf der Brücke, lasse mir den Wind um die Nase wehen und betrachte die Natur und den schönen Waterway und freue  mich an den begleitenden Vögeln und Wassertieren.
Also meinen Guide mit dem Update aus dem (diesem) Blog verwende ich noch eine ganze Weile, ich hoffe Sie auch????
Kann sein, dass Sie aber schon alles wissen, nur eine kleine Auffrischung schadet doch nie?? Oder??
Also nicht wie bei diesem chaotischen Segler, nichts darf „schnellgehn“, alles muss wohlüberlegt und geplant ablaufen und die Sicherheit der Crew muss immer gewährleistet  sein.
Und noch eins, nicht überheblich sein, nicht denken man weiss schon alles, wie dieser Segler, ich stehe seit 1970 auf der Brücke und lerne doch jeden Tag wieder neu dazu????

Hier die Meinung von AMAZON:
https://www.amazon.de/sp?_encoding=UTF8&asin=3925750266&isAmazonFulfilled=0&isCBA=&marketplaceID=A1PA6795UKMFR9&orderID=&seller=A2YXZQ5ZAADVDR&tab=&vasStoreID=
und hier die Meinung von MapFox:
https://www.mapfox.de/9783925750267-a-Kapit%C3%A4n-acute-s-Handbuch--Masurische-Seenplatte--Masuren-Waterway-Guide---IWS-von-R%C3%BCdiger-J--Steinacher


Keine Kommentare:

Kommentar posten