Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Mittwoch, 14. August 2013

Zahlungsmittel in Masuren

Zahlungsmittel in Masuren


In Masuren ist das gesetzliche Zahlungsmittel der Zloty (PLN). Man kann auch überall mit EURO bezahlen, der Umrechnungskurs ist dann aber nicht so gut, also nicht empfehlenswert.
Man braucht auch nicht mit dem Zloty anreisen sondern holt sich die zum günstigsten Devisenkurs aus einem lokalen Bankomaten mit der MAESTRO Karte. Der Bankmat sollte sich möglichst in einer Bank befinden, am besten in der PEKAO S.A. dies ist die UniCredit.
Bei den Wechselstuben „Kantor“ bekommen Sie auch nicht immer den günstigen Devisenkurs.
Im Übrigen kann man mit einer „Postsparcard 3000 plus direkt“ bis zu 10 mal im Jahr im Ausland bei allen VISA Bankomaten kostenlos Geld ziehen.

Als Grundsatz mag gelten, dass man sich bei der Heimatbank niemals Devisen holt, da diese dort mit dem teuren Sortenkurs verkauft werden. Ebensowenig gibt man bei der Heimatbank übrige Devisen zurück, da man dafür eben wiederum den schlechten Sortenkurs erhält.
Übriggebliebenes Geld behält man entweder für den nächsten Urlaub oder man kauft am Duty Free nochmals ordentlich ein.

Die Kaution für das Hausboot kann man mit einem offenen Kredtikartenslip hinterlegen, der dann falls alles OK war einfach zerrissen und von Ihnen mitgenommen wird.
Eine gute Kreditkarte ist Barclaycard.de die in den Touristenzentren überall angenommen wird, jedoch nicht in kleinen Dörfern.

Weitere Infos finden Sie „Masuren Waterway Guide“. Das Kapitel über das Geld sollten Sie dort ausführlich lesen.


Bankomat am Airport in Warschau, Terminal A

Der Abholpunkt ist in der Nähe der Bankomaten:

http://www.kuhnle-tours.de/service-und-aktuelles/anreise-per-bus-faehre/masuren-shuttle.html



Keine Kommentare:

Kommentar posten