Beldahnsee

Beldahnsee
Galindia, Museum, Restaurant

Donnerstag, 9. April 2009

noch ein wahres Paradies für Freizeitskipper

Masurische Seenplatte
noch ein wahres Paradies für Freizeitskipper
Liebe Leser,
Die Großen Masurischen Seen sind noch immer eines der schönsten Gebiete von Polen, besonders auch in Bezug auf die Landschaft und den Tourismus. Eben hier zeigt uns die Natur ihren vollen Reichtum und das saubere Wasser und die Luft spornen alle an, hier ihre Freizeit direkt in der Natur, also im Grünen zu verbringen.
Das Revier ist gleichzeitig der größte Waterway-Komplex, der durch zahlreiche Kanäle und Flüsse verbundenen Binnengewässer, die einen einzigarteigen Wasserweg bilden, der sich von Angerburg im Norden , bis Johannesburg und Niedern im Süden, in der NO Ecke von Polen, erstreckt. Es handelt sich nämlich um das historische ehemalige Ostpreußen. Polen ist heute stolzes EU-Mitglied und damit ist wieder alles zusammen was einmal zusammen war.
Viele von Ihnen kennen vermutlich erst den Shannon, und diesen Skippern kann man nur sagen, dass die Masurische Seenplatte wesentlich mehr Möglichkeiten und eine wesentlich reizvollere Landschaft bietet, von den kaum verbauten Ufern ganz zu schweigen. Dort gibt es wirklich noch Natur pur.
Es gibt dort noch richtige Biwakplätze an denen Sie abends Ihr Lagerfeuer anfachen können, allerdings kann es dann sein, das Sie Gäste bekommen, denn man ist sehr gesellig, besonders unter jungen Leuten.
Die Infrastruktur ist ausgezeichnet, Restaurants, Bars, Supermärkte sind ausreichend vorhanden. Über das gute Essen und Trinken brauchen wir überhaupt nicht zu reden. Auch das Bier ist mindestens gleich gut wie in Irland.
Was besonders auffällt, es ist überall sehr sauber an den Anlegestellen und auf den Gehsteigen und Lokalen, nicht so schmutzig wie in Irland.
Schauen Sie sich als Beispiel nur einmal dieses Lokal an: http://www.gospoda.pl/
Das Wichtigste am Schluss ist das Preis- Leistungsverhältnis, denn der günstige Wechselkurs unterstützt noch das sehr günstige Preisverhältnis. Also die Kaufkraft des EURO ist in Polen noch voll vorhanden, was man ja in Irland (RoI) nicht mehr so sagen kann, nur noch am Erne.
Es gibt bis jetzt vier Bootsvermieter die dort exzellente Boote anbieten, darunter ist auch Kuhnle-Tours.eu und CardinalBoating.com und das sind die besten.
Weitere Details, sowie Karten zur Planung finden Sie im „Masuren Waterway Guide“ oder Captain‘s Handbook „Masurische Seenplatte“.
http://www.wasserwege.net/guide.htm
http://www.wasserwege.net/shop.htm
http://www.wasserwege.net/news18.htm
(Hier finden Sie auch ein paar Fotos)
Unter http://www.wasserwege.net/forum.htm finden Sie unter dem Kapitel "Masuren" auch viele nützliche Tipps, allerdings müssen Sie sich für das Forum anmelden, so wie das jetzt eigentlich überall üblich ist, um die Störer abzuwehren. Auch unter dem Kapitel "Boatoperator" finden Sie Nützliches für die Anreise.
Vom Airport Warschau, sowie dem Hauptbahnhof hat DNV und Kuhnle-Tours einen kostenlosen Bus-Shuttle nach Piaski am Beldahnsee organisiert. http://www.kuhnle24.eu/

Go well
JRS
Label: Kapitäns Handbuch, Captain‘s Handbook, Waterway Guides, Polen, Masuren

Keine Kommentare:

Kommentar posten